AKTUELL ++ Vernissage STEPHANIE NÜCKEL
Wann: 29. Mai 2016 11:30 (bis 17:00) ++ Wo: Haus Hünenburg Schwedenschanze 39 28832 Achim Deutschland Mehr erfahren...

Kunstverein:Home

Wir fördern die Kunst

und schaffen Raum für Kreativität.  Vor über fünfundzwanzig Jahren wurde unser Verein in Achim bei Bremen gegründet.  Seitdem blicken wir auf eine „bunte“ und ereignisreiche Geschichte zurück.  Ganz nach unserem Leitsatz: Farbe im Leben.  Weiterlesen →

Vernissage Stephanie Nückel 29.05.2016 11:30 Uhr im Haus Hünenburg

„Rette sich wer kann – Circen und andere Zauberwesen“
Neue Ausstellung des Kunstvereins Achim im Haus Hünenburg        Unbenannt-2

Die Berliner Künstlerin Stephanie Nückel ist fasziniert vom Rätsel des Weiblichen. Dabei bricht sie mit den gängigen Klischeevorstellungen und räumt mit typisch weiblichen Rollenerwartungen gründlich auf. Aktuell arbeitet sie an einem neuen Zyklus, in dem sie sich mit der griechischen Mythologie befasst, genauer gesagt: mit Circen. Diese farbstarken und ganz neu entstandenen Arbeiten sind der Hauptbestandteil dieser Ausstellung und werden sicher auch sie in ihren Bann ziehen.

Die Einführung dazu gibt uns Frau Meike Su, Kunstvermittlerin.

Besonderes haben wir zu dieser Vernissage auch im Beiprogramm, nämlich Slam Poetry, vorgetragen von Annika Blanke, einer bekannten Slamerin aus Oldenburg. Sie wird sich anlässlich dieser Ausstellung Kunst & Frauenbild in der Werbung zum Thema nehmen.

Wir sind jetzt schon gespannt und freuen uns auf eine rege Beteiligung!

Wir haben einen neuen Kassenwart!

Es war schon ein großer Schrecken für uns alle, als unsere Kassenwartin Jutta Oetje uns mitteilte, dass sie ihr Amt, dass sie so außerordentlich übersichtlich und zuverlässig gestaltet hatte, niederlegt bzw. sich nicht mehr erneut zur Wahl stellt.

Viele Gespräche haben wir im Vorfeld geführt und auch versucht, andere Möglichkeiten für die Durchführung dieses Amts zu finden, sind aber letzendlich alle gescheitert, einen neuen Ehrenamtlichen für unseren Verein zu finden.

Die Lösung kam dann aus heiterem Himmel und wie eine Erlösung von Jutta selbst. Ihr Mann Hannes Oetje übernimmt ihren Posten und entlastet damit sowohl sein Frau als auch uns, indem er das Amt unseres Kassenwarts für die nächsten zwei Jahre übernimmt.

An dieser Stelle noch einmal ein ganz großes Dankeschön an unsere Jutta, die im Laufe ihrer Mitgliedschaft die Stelle der Kassenwartin wiederholt und für viele Jahre für unseren Verein übernommen hat.

Jahreshauptversammlung 11.Mai 2016 um 19:30 Uhr im KASCH

Liebe Mitglieder,

wie in jedem Jahr möchten wir euch gerne zu unserer Jahreshauptversammlung einladen. Wir treffen uns – hoffentlich zahlreich – um 19:30 Uhr im KASCH, denn auch in diesem Jahr stehen wieder turnusmäßige Wahlen an.

Besonders das Amt des Kassenwarts, das so wunderbar seit einigen Jahren von Jutta Oetje ausgefüllt wird, wird nun frei, da sie sich aus privaten Gründen nicht mehr zur Wahl stellt.

Falls jemand sich geeignet fühlt, oder vielleicht eine passende Person mit einem guten Draht zu Zahlen kennt, dann meldet euch doch bitte beim Vorstand, egal ob per Telefon oder E-Mail. Wir würden uns sehr freuen!

Bis bald
Euer Vorstand

Einladung JHV Mai 2016

Vernissage von Andrea Köhn am 6.3.2016

Es war eine gelungene Ausstellungseröffnung an diesem Sonntag im Haus Hünenburg: Zahlreiche interessierte Besucher waren gekommen, um die Eröffnung von Andrea Köhns Malerei mitzuerleben, und sie bekamen nicht nur vorzügliche Arbeiten zu sehen, sondern auch eine aufschlussreiche Einführung der Kunstwissenschaftlerin Gesine Harms, Bremen und eine wunderbare musikalische Umrahmung von Mariska Nijhof    auf dem Akkordeon.   Vernissage Andrea Köhn

Die Ausstellung ist noch bis zum 24.4.  jeden Sonntag von 14 – 17 Uhr im Haus Hünenburg zu sehen. Am Ostersonntag wird die Künstlerin anwesend sein und gerne mit den Besuchern ins Gespräch kommen.

Weitere Informationen

Auftakt zum zweiten Semester der Kunstschule in der Marktpassage

Dozenten und Ehrenamtliche des Kunstvereins Achim informierten an diesem Samstag, den 16. 01. 2016 über das vielseitige Angebot der Kunstschule.

Gelungene Kunstauktion

Unsere zweite Auktion ist jetzt vorbei und wir können ein positives Resumeé ziehen:

Der Platz im Rathaus war wunderbar hell und großzügig – herzlichen Dank an die Stadt Achim!
“Unser” Auktionator Volker hatte alles im Griff und die vielen helfenden Hände trugen das ihre zum guten Gelingen bei.

Insgesamt eine schöne Veranstaltung, bei der auch der Großteil der angebotenen Werke einen neuen Besitzer fand, und so zu einem prima Ergebnis führte! Es sind 1500€ zusammengekommen, so dass wir 750€ an die Flüchtlingshilfe spenden werden.

Hier ein paar Eindrücke, die Gabriele Ecker-Stump für uns festgehalten hat:

Kunstauktion 01 Kunstauktion 02 Kunstauktion 03

Kunstauktion 2015 – schnapp’ dir die Kunst am Sonntag 8.11.15 ab 14 Uhr im Rathaus Achim

Unsere zweite Kunstauktion findet am verkaufsoffenen Sonntag im Achimer Rathaus statt.  Bilder anschauen und überlegen können alle  ab 14 Uhr und die Versteigerung startet dann gegen 15 Uhr mit unserem “hauseigenen” Auktionator Volker Wutschik.

Wir freuen uns über ganz viele wunderbare gespendete Werke und sagen allen herzlichen Dank!

Eine größere Auswahl der zum Gebot kommenden Bilder findet ihr auf unserer facebook-Seite “Kunstschule im Kunstverein Achim”.

So 4. Oktober 2015 – Vernissage Marijke Vissia im Rathaus und Führung mit Peter Boué im Haus Hünenburg

Der Kunstverein Achim will diesen Tag zum TAG DER KUNST machen, denn an diesem Vormittag möchten wir Sie zuerst zu einer Vernissage einladen, dieses Mal ins Achimer Rathaus zuPlakat Vissia

Marijke Vissia
Not dark yet – but it is getting there
Sonntag, den 4. Oktober 2015, 11.30 Uhr

BILDER von der Vernissage

Die eindrucksvollen Bilder der jungen deutsch-niederländischen Künstlerin Marijke Vissia, die in Köln lebt und arbeitet, werden Ihnen sicher gefallen.

Maltechnisch und psychologisch überwältigend, unmissverständlich konkret malend, inszeniert sie das Unsichtbare als erfahrbaren Raum. Poetische Konzepte scheinen an das kollektive Gedächtnis zu appellieren, wenn “Bekannte” auftauchen, von Mick Jagger über Werner Herzogs Nosferatu und Oskar Wilde bis zum unbekannten Soldaten.

Wir hoffen auf ein wunderbares “Sehvergnügen” und würden uns über zahlreiche Besucherinnen und Besucher sehr freuen.

Am Nachmittag wird Peter Boué für Sie in der Hünenburg um 15 Uhr eine Führung durch seine Ausstellung „Landschaften/Bauten“ veranstalten.
Lassen Sie sich das nicht entgehen.BouC).OT_Gezi.2013

 

Vernissage So 6. Sept. 11:30 Uhr Haus Hünenburg ZEICHNUNGEN Peter Boué

Ausstellung vom 06. September – 29. November 2015
Haus Hünenburg, Schwedenschanze 39, 28832 Achim

Mit der Ausstellung Landschaft/Bauten zeigt der Kunstverein Achim e.V. im Haus Hünenburg Zeichnungen des Hamburger Künstlers Peter Boue´( * 1957).Flyer Ausstellungen 2015.indd

Vernissage am Sonntag, den 06.09.2015  um 11:30 Uhr
geöffnet sonntags 14:00 bis 17:00 Uhr

Den Besucher dieser interessanten Ausstellung erwarten aber dem Titel entsprechend keine klassischen Landschaftsdarstellungen, sondern Zeichnungen, in denen das Thema in einer sehr ungewöhnlichen, geheimnisvollen Weise behandelt ist.

Die groß- wie kleinformatigen, schwarz-weißen Fettkreidezeichnungen Boués sind überwiegend von fotografischen Quellen inspiriert. Für den Betrachter stellt sich die Frage, welcher Schauplatz könnte real, welcher reine Bilderfindung sein. Das Disparate der Motive macht die Ausstellung zu einem Ort der Entdeckungen, die sich einer eindeutigen Wahrnehmung entziehen. Die fiktionalen, menschenleeren Landschaftsszenarien zeigen einen Blick auf die Welt, in der sich Abgründiges erkennen lässt. Peter Boué formt in seinen Werken die Wirklichkeit traditioneller Landschaften und urbaner Räume nach seinen inneren Bildern um, dramatisch gesteigert durch unwirkliche Lichtquellen, und setzt damit rätselhafte Empfindungen und Erinnerungen frei.

2014 hatte der Kunstverein den Künstler Peter Boue´ auf dem Bremer Kunstfrühling entdeckt, auf dem er durch eine Hamburger Galerie vertreten war.

Für die Ausstellung im Haus Hünenburg wird er auch eine Arbeit zeigen, die sich speziell auf die Hünenburg, insbesondere auf deren geografische bzw. historisch geopolitische Lage bezieht.  Ebenfalls zur Ausstellung wird eine Edition von 2 bis 3 Motiven seiner Werke erscheinen.
Peter Boué scheint sich gerne am Rande zu tummeln, eine diffuse Grenzwelt, wie durch ein unscharfes Foto fixiert, passend zum diesjährigen Ausstellungsmotto des Kunstvereins Achim „Scharf am Rande“.