Vortrag 1

David Hockney – Der Künstler als Forscher

Mittwoch 22. Juli 2020| 19:30 Uhr | Institut Wellborg


Vortrag 2

101 Jahre Bauhaus: Die Bauhaus-Frauen!

Mittwoch, 14. Oktober 2020 |19:30 Uhr | KASCH

In Kooperation mit der Stadt Achim, Gleichstellungsbeauftragte Dr. Angelika Saupe.

101 Jahre Bauhaus: Die Bauhaus-Frauen!

 

Kunsthistorikerin Petra Dzudzek-Edler präsentiert die großartigen Designerinnen aus dem Bauhaus im KASCH, Achim.

 

 

Spendenbeiträge erwünscht! 

Der Besuch ist nur mit schriftlicher Voranmeldung möglich: a.saupe@stadt.achim.de 

100 Jahre Bauhaus: Die Bauhaus-Frauen. (Frauen im Bauhaus)

1919 wurde das Bauhaus gegründet. Das Bauhaus ist bekannt für zeitloses Design, weniger bekannt ist, dass viele Frauen hier Besonderes hervorgebracht haben. Walter Gropius, der Direktor des Bauhauses, hatte "absolute Gleichberechtigung" propagiert. Mit dem großen Andrang von Frauen am Bauhaus hatte er jedoch nicht gerechnet und so fanden sich die Schülerinnen überwiegend in der Textilklasse wieder. Auch hier zeigten sie ihr Können und trugen maßgeblich zum Erfolg des Bauhauses bei. Leider wurden die Designerinnen in den vergangenen Jahrzehnten in der Öffentlichkeit zu wenig beachtet. Wir holen dies jetzt nach. Lernen Sie eine Vielzahl von Bauhaus-Frauen kennen, wie beispielsweise die Weberin und Bauhausmeisterin Gunta Stölzl oder die Metallgestalterin und Fotografin Marianne Brandt oder die Keramikkünstlerin Marguerite Friedlaender-Wildenhain u.a..

Frauen im Bauhaus

Petra Dzudzek-Edler, Kunsthistorikerin

Termin: Mittwoch, 14. Oktober 2020

Zeit: 19:30 Uhr

Ort:  KASCH, Clubraum, Bergstraße 2, 28832 Achim

Eintritt: Spendenbeitrag erwünscht

 

Anmeldung dringend erforderlich! Anmelden unter: a.saupe@stadt.achim.de 


Vortrag 3 - fällt corona-bedingt aus.

Mittwoch 28. Oktober 2020 | 19:30 Uhr | Institut Wellborg

Nachholtermin 17.3.2021

Wurzeln digitaler Kunst

Wurzeln digitaler Kunst

Kerstin Bub, Medieninformatikerin, Bremen

Termin: Mittwoch, 28. Oktober 2020

Zeit: 19:30 Uhr

Ort:  Wellborg Institut, Obernstraße 85, 28832 Achim

Eintritt: 13,00 €

 

Maximale Teilnehmeranzahl: 40

Bitte anmelden unter Online-Anmeldung Führung & Vortrag


Vortrag 4

Christo & Jeanne Claude – Verhüllen als Kunst

Bereits ausgebucht!

Termin entfällt - Mittwoch 25. November 2020 | 19:30 Uhr | Institut Wellborg

Muss abgesagt werden

Mittwoch 02. Dezember 2020 | 19:30 Uhr | Institut Wellborg

Muss abgesagt werden

Mittwoch 09. Dezember 2020 | 19:30 Uhr | Institut Wellborg

 

Christo & Jeanne Claude – Verhüllen als Kunst

 Mit der Verhüllung des Berliner Reichstagsgebäudes als „Wrapped Reichstag“ wurde das Künstlerpaar Christo und Jeanne Claude im Sommer 1995 weltberühmt. Die Idee der Verhüllung als künstlerische Praxis ist allerdings viel älter. Entwickelt hat sie Christo bereits während der 1960er Jahre.

 

Der Vortrag zeichnet die packende Lebensgeschichte Christos nach, der als junger Mann aus Bulgarien geflüchtet ist und sich in Paris als Auftragsporträtist etablieren konnte, wo er auch Jeanne Claude kennen lernte. Gemeinsam werden sie fortan Projekte entwickeln, die Kunstgeschichte schreiben.

Verhüllen als Kunst

Dr. Detlef Stein, Kunstwissenschaftler, Bremen

Termin: Mittwoch, 25. November 2020

Zeit: 19:30 Uhr

Ort:  Wellborg Institut, Obernstraße 85, 28832 Achim

Eintritt: 13,00 €

 

Maximale Teilnehmeranzahl: 40

Bitte anmelden unter Online-Anmeldung Führung & Vortrag