Kunstfahrt nach Stade am Samstag, 19. September 2020

tagesausflug mit dem Moorexpress

Steigen Sie ein und genießen Sie diese Kunstfahrt im Moorexpress auf der historischen Strecke durch die Moorlandschaft nach Stade, in die mehr als 1000-jährige Hafen- und Handelsstadt, das historische Zentrum zwischen Elbe und Wesen.

Mitten in der Stadt am Hansehafen befindet sich das Kunsthaus, das in einem 1667 errichteten Kaufmannshaus untergebracht ist.

"Hans Thuar und August Macke - Ziemlich beste Freunde": Diese Ausstellung wirft einen Blick auf eine schicksalshafte Beziehung zwischen den beiden Künstlern und die daraus entstandene Kunst.

 

Nach einer Führung durch diese Ausstellung gibt es eine kulinarische Pause im Café und Bistro Bohne. Das Museum Schwedenspeicher bietet ein kurzes Besuchserlebnis zur Zeit der Hanse und Geschichte der Stadt Stade. Diese unverwechselbaren Impressionen vertiefen wir im Rahmen einer sich anschließenden Stadtführung durch die Altstadt und am alten Holzhafen.

Die Heimreise mit der Deutschen Bahn ist am frühen Abend vorgesehen.

Programm

  • Start mit der Bahn ab Achimer Bahnhof, Gl.2  um 8.48 Uhr
  • Weiterfahrt mit dem Moorexpress (MEX, EVB) Bahnhof Bremen
  • 9:07 Uhr durch die Moorregion, historischen Strecke der Teufelsmoorlandschaft
  • Ankunft Stade 11:41 Uhr
  • 13:00 Uhr einstündige Führung Kunsthaus Stade
  • "Hans Thuar und August Macke -  Ziemlich beste Freunde"
  • Kulinarische Mittagspause im Bistro „Bohne“ am Hafen (individuell)
  • Kleine Einblicke in den Schwedenspeicher
  • 16:00 Uhr - ca.1 ½ Stunde Stadtführung durch Stade ab Schwedenspeicher
  • Abfahrt Bahnhof Stade 18:03 Uhr mit der Deutschen Bahn
  • Ankunft Achimer Bahnhof 20:30 Uhr

Im Preis inkludiert:

Fahrt mit dem Moorexpress und der Deutschen Bahn, Eintritte Museen Stade, Führung im Kunsthaus, Stadtführung, Material, Organisation

Begleitung durch Bärbel Klara van Weert und Winfried Reiner.

 

Kosten:

54,00 € Mitglieder im Kunstverein Achim e.V.

64,00 € für Nicht-Mitglieder



Hinweis für Kunstfahrten

Der Verein ist kein Reiseveranstalter im Sinne des Gesetzes (§§ 651 a ff BGB), sondern vermittelt lediglich unentgeltlich und ohne eigene Verantwortung die Leistung Dritter (Deutsche Bahn, Busunternehmen, Hotel, Museum, Reiserücktrittskostenversicherung). Der Verein haftet folglich auch nicht für Ereignisse, die außerhalb seines Tätigkeitsbereiches liegen, wie z. B. Veranstaltungsausfall, Busunfall, Fehlbuchungen im Hotel etc. Die Anmeldung zu einer vom Verein vermittelten Kunstreise schließt das Anerkenntnis der vorstehenden Erklärung ein.

 

Aus wichtigem Grund behält sich der KVA e.V. einen Rücktritt von dem Angebot vor. Bereits geleistete Zahlungen werden erstattet.